Langeweile oder gut bezahlte Werbung?

Das Bildungsressort des Spon klotz mal wieder so richtig ran. Vollgas! Als perfekt ausgebildeter Journalist weiß man eben(t) wie man gute Artikel schreibt. Und wenn etwas mal so richtig gut ist, kann man es gerne auch mal wiederholen.

Wie zum Beispiel letzte Woche. Manche Zitate sind halt einfach so gut, dass man sie im selben Text zweimal bringen muss. Das gilt aber beileibe nicht nur für Zitate. Auch alte Spiegel-Beiträge müssen bisweilen exhumiert und, in neuem Aufguß präsentiert, wiederholt werden.

Man beachte: Variante A und Variante B, inhaltlich kaum zu unterscheiden und jeweils mit dem netten Hinweis auf Titel, Verlag und Preis des käuflich zu erwerbenden Buches versehen. Ein Schelm, wer Böses an Schleichwerbung dabei denkt… als Werbung deklariert ist es natürlich nicht. Man sollte mal bei Knaur fragen, ob die vielleicht wissen, wie teuer so eine Spon-Anzeige ist… vielleicht schreibe ich dann auch mal ein Buch und lasse es im Werberessort "Bildungsressort" vom Spon "besprechen"… *kicher*

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.