Lauterbach for Gesundheitsminister!

Hui, es wird immer dünner hier, im anderen Blog ist schon seit Ewigkeiten nichts mehr geschrieben worden. Überlege ernsthaft, das alles hier einzustampfen.

Aber Karl Lauterbach ist mir noch einmal ein paar Worte wert: Ein Minister mit Sachverstand, der seine Materie kennt. Wissenschaft wird nicht nur herbeigeredet – Lauterbach ist, wie auch die scheidende Bundeskanzlerin, selbst Wissenschaftler und in der Lage, Statistik und Fachliteratur nachzuvollziehen. Gleichzeitig ist ein Gesundheitsminister Lauterbach ein Zeichen der SPD an den Leugner-Mob, dass der neue Bundeskanzler sich nicht von Fackelaufmärschen beeindrucken lässt. Auch Lauterbach selbst ist nicht bekannt dafür, sich schnell von Straßenmeinungen umstimmen zu lassen. Der Mob wird toben. Soll er doch. Glückwunsch, Herr Lauterbach!

Es wird sowieso nicht leichter werden, es ist ja privat schon spürbar: Wie kann man sinnvoll mit Impfgegnern in der eigenen Familie umgehen? Wie familieninternen Coronaleugnern begegnen? Es wirkt alles so absurd, wenn man Menschen jahrzehntelang kennt, und diese dann plötzlich Theorien offenbaren, die kaum ein Mµ von Flacherdlern, Mondlandungsleugnern oder 9/11-Verschwörungstheoretikern entfernt sind. Denen das gar nicht auffällt, dass sie sich da in vollständigen Schwachsinn hineindenken von dem großen Zusammenhalt einer weltweiten Verschwörergemeinschaft und der bösen gleichgesteuerten Medienwelt; wo dubiose intransparente Telegramkanäle mehr zählen als professioneller Journalismus und harter Wissenschaftsbetrieb. Die auf rührenswerte Art und Weise tatsächlich versuchen, alles – und wirklich alles! – selbst zu denken und sich einbilden, sie könnten das schon schaffen, mit zwei-drei YouTube-Videos und ein paar zusammengeklickten Informationen mehrere Jahre intensives Studium plus mehrere Jahrzehnte Forschung nachzuholen. Die in einem Aufwasch alles besser wissen über Wirtschaft, Gesundheit und Wissenschaft – fast könnten sie Bundestrainer werden.

Leute, das wird noch richtig anstrengend. Lassen wir uns nicht vom Straßen-Mob beeindrucken. Wir brauchen standhafte Politiker – solche wie Karl Lauterbach.

Ein Gedanke zu “Lauterbach for Gesundheitsminister!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.