Die Aufklärung verschwindet hinter Paywalls

Mal ein kleines Mashup meiner Morgenlektüre. David Hugendick sagt in seinem Kommentar „Nicht schon wieder zuhören“ über die Demonstrationen in Berlin:

Im Fall von Corona könnte man sagen, dass es wohl weniger ein Versagen von Aufklärung ist, als vielmehr ein Erfolg der Gegenaufklärung, die dankbar auf schon vorhandene Ressentiments gefallen ist.

Zeit.de

Das passt zu einer These Nathan J. Robinsons, der bemängelt, dass immer mehr seriöse Online-Medien sich hinter Paywalls verschanzen:

This means that a lot of the most vital information will end up locked behind the paywall.

Currentaffairs.org (via fefe)

Da mag etwas dran sein. Umso mehr brauchen wir gute öffentlich-rechtliche Medien (die ja nicht zufälligerweise von den Verschwörungstheoretikern diskreditiert werden).

Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.