Gitarrenkram

Zuletzt habe ich den Lötkolben entnervt, eher gesagt frustriert, um es nicht zuzugeben, wütend in die Ecke gepfeffert. Dabei wollte ich nur die Klinkenbuchse meiner alten Squier Stratkopie wieder anlöten und bin elendig gescheitert. Habe dann beschlossen, handwerkliche Fummelei anderen zu überlassen und die Gitarre entweder zwecks Reparatur zu einem Gitarrenhändler zu geben oder sie lediglich als Deko-Objekt zu verwenden.

Vielleicht sollte ich mir einfach mal endlich eine neue Gitarre holen? Ein Blick auf Thomann.de offenbart mir, dass ich keine Ahnung mehr habe: 8-saitige Gitarren als eigene Kategorie? 8-saitig? Was macht man damit, wo packt man da noch eine achte Saite hin ohne den Bassisten arbeitslos zu machen, wo doch die Siebensaitigen so in die Tiefe gehen? Muss ich mir beizeiten mal angucken.

Lohnt es sich überhaupt, eine neue Gitarre zu holen? Mein Handgelenk ist bei längerem Spielen immer noch gestresst, aber ab und an mal ein wenig spielen, das geht schon.

Schaun mer mal.

Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu “Gitarrenkram

  1. Was hast du bloss mit deinem Handgelenk gemacht?
    Ich warte ja eigentlich immer noch drauf, dass wir mal was reaktivieren können 🙂

  2. Frag mich nicht! Der Doc meinte, das könne genauso gut beim Briefmarkensortieren passieren und hat nichts mit Gitarre oder Bass zu tun. Ist auch nicht wild, solange ich nicht zu exzessiv spiele. Allerdings haben mit letztens die Fingerkuppen nach dem Spielen wehgetan – so viel zum Thema „exzessiv“. 😉

    Können ja mal schauen, was wir wie noch mal machen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.