Böhmermann und Gitarre

Böhmermann auf allen Kanälen. Es ist von allen schon alles gesagt, was soll ich dem noch hinzufügen? Ich bin gespannt, wie sich die Sache entwickeln wird und wie lächerlich Erdogan sich noch machen will? Wo sind eigentlich die anderen des politischen Kabaretts Mächtigen? Man wünschte sich einen Aufstand der satirisch Erbosten und jeden Tag ein neues Erdogan-Spottlied.

Die neue Gitarre macht übrigens richtig Spaß. Hätte nie gedacht, dass der dicke Hals so gut zu bespielen ist und sogar plötzlich Legatos funktionieren, die vorher eher mühsam von der Hand gingen. Ausgerechnet, denn die alte Gitarre war ja dafür quasi gemacht – nun, jeder Jeck ist eben anders. Es mag aber zu einem guten Teil an der kürzeren Mensur der Gitarre liegen, da die Abstände zwischen den Bünden nun kürzer sind als vorher. Sehr viel angenehmer für Finger und Handgelenk, das erstaunlicherweise nicht stresst. Allerdings bringt das gute Stück 4,3 Kilo auf die Waage, das ist schon ein ordentlicher Brocken; umso schöner, dass jeder Kubikzentimeter von der Kopfplatte bis in den untersten Korpus deutlich spürbar mitschwingt. Besonders, wenn es crunchig wird, bringt die Neue mehr Punch in den Bässen mit und knurrt richtig schön, wenn man Akkorde anschlägt. Schade, dass ich aktuell keine Soundbeispiele aufnehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.