Sonntag

Eine anregende Debatte heute im Presseclub gesehen nachgehört. Auch wenn es Volker Herres nicht immer gelang, so souverän zu moderieren wie gewohnt, so fand ich es wohltuend, einer scharfen Diskussion zu lauschen, in der beide Seiten Argumente für sich hatten. Habe gerade nochmal den Hashtag #Presseclub auf Twitter nachgelesen und dort geht es gleich wieder ganz schnell ad hominem, Zitate werden aus dem Kontext herausgedreht und die Welt in Schwarz und Weiß eingeteilt. Am Ende ist leider auch einer der vier Debattanten unter den Lästernden, was nicht für ihn spricht, aber leider zu dem Bild passt, das die linke Identitätspolitik von sich selbst zeichnet. Das Mundtotmachen dort ist einer der Gründe, warum ich nicht mehr bei Twitter sein mag.

Die Inzidenzen steigen nun, nachdem man die Kitas und Grundschulen geöffnet hat. In Bielefeld sind die Geschäfte wieder auf, die anderen Schulformen ziehen morgen nach. Die Virologen prognostizieren schlimmere Zahlen als zu Weihnachten, derweil Malle sich für Osterurlauber schick macht. Im letzten Jahr konnte man sich noch damit herausreden, es irgendwie nicht wirklich besser zu wissen, in diesem Jahr sollte man die Verantwortlichen deutlich ausmachen. Aber wir hatten ja noch gar keinen harten Lockdown, vielleicht betteln wir jetzt kurz vor Ende noch ein bisschen darum. Wir könnten da, wie bei den Impfungen, mit einer Prioritätenliste arbeiten: Vielleicht lassen wir als Erstes die Deppen aus Dresden fliegen, dann sind wir sie wenigstens für zwei Wochen los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.