Demographie vs. Euthanasie

Der Titel gibt überspitzt wieder, was Moni(?) in einem der längsten und lesenswerteseten Beiträge der letzten Tage auf den Tisch bringt: Wie lässt sich das Gejammere über rückläufige Geburtenzahlen mit gleichzeitig steigenden Abtreibungsdaten vereinbaren? Gar nicht, logisch, aber zum Nachdenken regt es an und nachgedacht hat da jemand. Danke an Jens Scholz für den Hinweis.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Demographie vs. Euthanasie

  1. Hokey verweist im Zusammenhang mit den neuesten Familienbetrachtungen (Schirrmacher, “Minimum“) auf einen lesenswerten Beitrag von Moni (wasweissich-blog). Sie hinterfragt Familienpolitik, Abtreibung und Frühdiagnostik in Zusammenhang mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.