Zombie-Upgrade

Hm, die neue Version von „Zombies, run“ hat so ihre Tücken. Natürlich ist es schön, wenn man die Intervalle einstellen kann, in denen neue Storieschnipsel auf den Kopfhörer kommen, aber leider hält sich die App nun sehr strikt daran und unterbricht dabei schon laufende Lieder. Das war vorher eleganter, denn da wartete die Software brav, bis das Lied zu Ende gespielt worden war. Am Ende einer Mission startete in der Vorversion „Radio Abel“ – kürzere Dialoge zweier Radiomoderatoren ohne engeren Zusammenhang zur Grundstory, begleitet von den Songs der eigenen Playlist. Ich fand das immer ganz nett, dass ich als User auch nach dem Ende der offiziellen Mission im Rahmen der Zombieapokalypse weiterlaufen durfte, aber Radio Abel wurde offensichtlich auch abgesetzt. 🙁

Positiv zu vermerken ist, dass nun die Health-App unterstützt wird und dass man bei Bedarf externe Musik-Apps hinzunehmen kann. Aber wer weiß, vielleicht kommt da ja noch die ein oder andere Verbesserung nach. So ganz fertig scheint das Zombie-Upgrade ja noch nicht zu sein, wie man auf der Website sehen kann: Der ZombieLink wird auch gerade noch geupgradet.

2 Gedanken zu “Zombie-Upgrade

  1. Hm. Ich laufe immer noch mit der Version, die ich vor einem Jahr installiert habe. Android. Da wurden immer schon die langen Lieder unterbrochen, und Radio Abel kam immer danach, und das ist immer noch so. Vermutlich hatte ich von Anfang an die Version, die du jetzt hast (Version 3.1.8) – das mit dem Radio kommt bei dir hoffentlich wieder.

    • Aha? Dass die Lieder nicht unterbrochen wurden, fand ich sehr angenehm. Wäre schön, wenn das so bliebe. Auch die sympathische männliche Ansagerstimme hat man sich nun gespart und durch eine sehr robotisch klingende Siri ersetzt. Die klingt schon erschreckend lieblos, wenn sie den englischen Text auf deutsch radebrecht („Distanz 1 Kilo-meters-in-5-Minu-tes-und-35-Sekonds“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.