Datenschutz

Dem „Datenschutz“ stehe ich mittlerweile sehr zwiespältig gegenüber, weil er ja dann oft doch nur als Totschlagargument dient. So nun auch zur Verhinderung der Live-Übertragung einer Pressekonferenz des RKI durch die Tagesschau:

Nach unserer Auffassung wäre eine Einverständniserklärung aller Teilnehmenden erforderlich, die den Mitschnitt und die anschließende Veröffentlichung einiger Passagen gutheißen müssten, würde man Ihnen hier die Erlaubnis zum Mitschneiden und Veröffentlichen erteilen wollen. Dies ist nicht mehr zu bewerkstelligen. Hinzu kämen offene Fragen des Datenschutzes sowie womöglich auch des Urheberrechts, die das RKI als Urheberin der präsentierten Studiendaten primär prüfen und beantworten müsste.

Tagesschau.de

Datenschutz! Bei einer Pressekonferenz!

(vie fefe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.