Dünne Luft.

Die Luft wird dünner (no pun intended) für Boris Johnson: Laut CNN hat Johnson fünf frühe Coronavirus-Meetings nicht wahrgenommen. Und auch im Guardian (How did Britain get its coronavirus response so wrong?) ist man unzufrieden mit der Reaktion der britischen Regierung auf das Coronavirus.

Als normaler Mensch bangt man ja seit dreieinhalb Jahren jeden Tag, dass auch der letzte Hillbillie morgens aufwacht und merkt, dass er einen Vollidioten als Präsidenten gewählt hat, dessen Amtszeit schleunigst in den Orkus der Geschichte gekübelt gehört. Seit dreieinhalb Jahren vergebliches Bangen. Doch jetzt gibt es Hoffnung! The Idiot verliert an Zustimmung! Der Kommentator auf CNN ist gaaanz vorsichtig optimistisch.

Presseclub

Konnte den letzten Presseclub („In Trippelschritten aus dem Lockdown – Ist das der Masterplan?“) nur ertragen, weil Mai Thi Nguyen-Kim mit einer Engelsgeduld die einzelnen Maßnahmen immer wieder wissenschaftlich eingeordnet hat. So sehr wie Jakob Augstein in seiner quengelig-aggressiven „Ich halte hier als einziger die Grundrechte hoch“-Haltung ging mir nur sehr selten jemand auf den Keks. Zum Glück ist der nicht oft im Presseclub, sonst müsste ich demnächst während des Joggens irgendwen hauen.

Fundstück

Fundstück des Tages ist diese tolle Werbeanzeige unter dem CNN-Artikel „Germany: New neck reliefe device flying off the shelves“!

Ich gebe mir ja redlich Mühe, ein guter Deutscher zu sein, habe aber dieses absurde Gerät noch nie gesehen. Und irgendwie denkt man ja als Erstes, es handele sich um ein deutsches Produkt. Klickt man dann ein wenig weiter, dann findet man heraus, dass die Firma aus Spanien kommt. Ich frage mich nun: War das auf mich bezogenes targeted marketing oder nutzen die Spanier „Germany“ als Werbeclaim? Wir werden es vielleicht nie erfahren…

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.