Nochmal Serendipity

Einige werden sich vielleicht noch an die Umfrage "Wie ich blogge" erinnern, deren Ergebnisse jetzt vorliegen. Serendipity kommt dabei ziemlich gut weg. Es hat die zweitmeisten Nutzer und liegt in punkto Benutzerfreundlichkeit sogar ganz vorne. Also liebe WordPresser: Serendipity hat eine supereinfache Import-Funktion auch für (Ex-)Wordpressblogs (und spendiert obendrein auch eine Export-Funktion) – worauf wartet ihr noch? Auf WordPress Bug.Null?

  • Ihr bekommt eine tolle Backup-Funktion, die Euch wahlweise (auch automatisch alle x Stunden) die SQL- oder die HTML-Daten speichern lässt.
  • eine einfache Medienverwaltung
  • eine ausgeklügelte, blogfreundliche Spamkontrolle
  • eine Auswahl an WYSIWYG-Editoren wie TinyMC, FCKEditor oder Xinha (my favourite!)
  • Obligatorisch eine Auswahl an schönen Layouts, die es einem erlauben schnell zu wechseln, ohne dabei irgendetwas manuell anpassen zu müssen
  • die simpelste Plugin-Verwaltung ever – click und fertig – mit integrierter Update-Funktion!
  • Statische Seiten, gecachte Seiten, Kontaktformulare, Gästebücher, Foren – auf Knopfdruck alles drin
  • volle Kontrolle über die Seitenleiste
  • Abonnierbare Kategorien, Tags, Kommentare und der ganze Pipapo…
  • erstklassiger und schneller Support im Forum
  • usw. usw. – schaut doch selber

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Gedanken zu “Nochmal Serendipity

  1. Das stimmt. 😀

    Theoretisch könnte man sich den „Content“ aber auch aus anderen Blogs generieren lassen… aber dann verliert es irgendwie die persönliche Note. 😉

    Hab ganz vergessen, auf die verschachtelbaren Kommentare hinzuweisen. Das Kommentarsystem von Serendipity ist das übersichtlichste, das ich kenne. Leider kommentieren bei mir keine 100 Leute pro Beitrag, dann könnte man das besser sehen…

  2. Ich habe es lieber linear.

    (Ich finde außerdem, daß das verschachtelte System unübersichtlicher ist. Es gibt nämlich genug, die ihre Kommentare nicht einsortieren, sondern unten anhängen.)

  3. Reichen nicht schon die ganzen unnötigen(?) Streitereien Win vs. Linux, Firefox vs. IEx vs. Opera, etc.? Muss jetzt auch noch mit s9y vs. WP begonnen werden?

    [b]Muss das wirklich sein?[/b]

    😛

  4. Konkurrenz schadet nie. Sonst müsste ich ja immer noch mit meinem Internet Explorer durch das Nezt krüppeln, zahlreiche User und Serverbetreiber ihr Leben mit virenverseuchter Microsoftware fristen und ohne Apple würden wir heute noch vor mausgrauen Midi-Towers unsere Körperhaltung ruinieren. Und wenn sich jemand auf den Arsch setzt und ein hervorragendes Blog-System mit erstklassigem Support herausbringt, dann muss ich das unterstützen.

    Und das mache ich nicht, weil ich Anti-WP bin, sondern weil S9Y wirklich überzeugt. (Habe ich in meinem B2Evolution-Blog bis Dezember ja auch nicht gemacht…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.