Wolf.

Nun denn, Trump ist inauguriert und das Elend darf jetzt acht Jahre lang seinen Lauf nehmen. Daran werden wohl auch Proteste wie der „Woman’s March Against Trump“ nichts ändern. Schlimm ist jetzt schon das Niveau an Realitätsverweigerung durch den Präsidenten („Meine Crowd ist immer eins größer als eure Crowd!1!“), der vermutlich nicht davor zurückscheuen wird, die Pressefreiheit zu bekämpfen, wo immer sie sich gegen ihn stellt.

Wer auch immer geglaubt hat, dass ein Trump ausgerechnet nach seiner Wahl präsidialer und gemäßigter auftreten würde, der hat das Märchen vom Wolf und den sieben Geißlein nicht verstanden. Dass die Neue Rechte in Europa nun ihre Stunde schlagen hört, sollte uns eine Warnung sein. Wir sollten dafür sorgen, dass es ihr letztes Stündchen bleibt.

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.