Des Kanzlers neue Kleider

Wie mittlerweile jeder Spatz von seinem Dächlein kräht: Schröder hat ’nen neuen Job.

Warum man bei Ringier nun Schröder will, wird dort so formuliert:

?Wir sind sehr stark in Ost-Europa, wir sind in China, sind in Vietnam. Wir sind politisch involviert. Und da bin ich überzeugt, ist Gerhard Schröder ein hervorragender Berater für mich und für die Firma, damit wir uns dort auch richtig bewegen. Und er wird ganz bestimmt auch die eine oder andere Tür öffnen können.?

(Quelle: Süddeutsche Zeitung)

Ich glaube nun zu ahnen, warum der Schröder immer so lieb zahnlos und schlaff im Umgang mit den Russen und den Chinesen war…

…Frau Merkel? Schon irgendwelche Angebote von Georgieboy in der Öl-Branche?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Des Kanzlers neue Kleider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.