Bin gerade auf Leserunde…

…und habe den besten Wochenabschluss bei Hal Faber gefunden:

 

Tja, da schaut man dann mit dem Ofenrohr ins Gebirge: "Das neue Recht
sorgt sich weniger um die Urheber als um diejenigen, die deren
geistiges Eigentum vermarkten. Es achtet vor allem die Interessen der
Verwertungs- und Geräte-Industrie; aus dem Urheberrecht wird ein
gewerbliches Schutzrecht", kommentierte
ein bekannter Kollege. Aber wie kann es auch anders sein, da Wissen
überhaupt eine knappe Ressource in diesen Tagen geworden ist. Was hat
man von einer Justizministerin zu halten, die von sich behauptet, die
Masche von Logistep nicht zu kennen, aber gleichzeitig zu behaupten, dass 99,9 Prozent aller Verfahren eingestellt werden? Die P2P-Fahnder wird es freuen, dass sie beim Wettbewerb für den besten Strafvollzug
ihren bescheidenen Beitrag leisten können. Das Wissen als knappe
Ressource sorgt für Beschäftigung:In diesem unseren Land wird Web 2.0
als wunderbare Einnahmequelle von Juristen entdeckt, die Angst verbreiten wollen. All das im Auftrag von Firmen, denen Blogger sauer aufstoßen und die sich nicht zu schade sind, in einer Pressemitteilung solche Sätze zu schreiben:
"Wir
hoffen, dass es in Zukunft nicht erneut zu dieser Art der Verleumdung
kommt. Darüber hinaus möchten wir klarstellen, dass wir auch in Zukunft
gegen Personen vorgehen werden, die die Euroweb Internet GmbH und/oder
Einzelpersonen des Unternehmens in der Öffentlichkeit herabwürdigen
oder anders schaden wollen.
"
Der deutsche Mittelstand, der von solchen Firmen ins Netz gebracht
wird, darf in einer Landkantine oder beim Hendlwirt um die Ecke seinen
Kummer über den aktuellen Stand der Meinungsfreiheit in Deutschland
ersaufen. Weil der Mensch ein Mensch ist, muss ein Integrations-Fragebogen
her, die knappe Ressource Wissen bei den Einländerern zu testen. Nicht
auszudenken, welch ein Schaden ein Fremdling unserem Mittelstand
zufügen kann, wenn er nicht weiß, warum Beethoven Schillers Ode an die Freude coverte.

 
Aber die nächste Sau wird schon getrieben und so wie es aussieht wird sie noch heftiger gepeitscht als die letzte. Moni hat derweil ihren Beitrag gelöscht, aber wozu gibt es Screenshots… nichts geht verloren… nur der Fundort wechselt…

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.