Qumana-Test

Ich teste gerade den Blogeditor Qumana. Kaum, dass ich das Dingen benutze, nervt schon dieses bekloppte "powered by Qumana", das mir der Editor unterjubeln möchte. Könnte ich brechen, bei so was.

Heimarbeiter-AusstellungKategorien wurden erkannt. Bin gespannt, ob das Dingen Bilder hochladen kann. Direkt mal ausprobieren. Scheint zu klappen – zumindest im Vorschaufenster ist alles paletti. Sorry für das triste Bild, aber man muss nehmen, was man kriegen kann. Stammt von Käthe Kollwitz, für die war "Spaßgesellschaft"  ein Fremdwort. Was fehlt eigentlich noch? Ach ja!

Blockquotes. Die müssen ebenfalls getestet werden. Und unterschiedliche Fonts und all so was.

Aber bitte nicht gleichzeitig mit den Blockquotes – die müssen dann eben im nächsten Absatz ran. Ach ja! Links muss man leicht setzen können. Bisher vermisse ich nichts. Trackbacks kann man auch verschicken, was ich gleich mal ausprobiere. Sorry, lieber Sowhy. Ich missbrauche Dich gerade für meinen Trackbacktest.

Naja, bislang will ich nicht meckern, aber Blogdesk macht irgendwie den klarereren Eindruck. Und ’ne pure HTML-Ansicht vermisse ich auch.

Vor allem hat man bei Blogdesk auch mehr Optionen bei der Einbindung von Bildern, was ich sehr wichtig finde. Ansonsten warte ich ja sowieso noch auf das Live-Writer-Dingens von Microsoft. Aber bis das fertig ist, haben Guns n‘ Roses vermutlich "Chinese Democracy" herausgebracht…

Powered by Qumana

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.