Video killed freedom

Ein vor Euphorie warnender Beitrag zum Thema Videoüberwachung im Kontext des Falls Mitja in der Süddeutschen. Wieviele Fotos es wohl schon von mir und meiner Tochter gibt, auf denen wir unbedarft in die Gegend schauen, vielleicht sogar meine Hand auf ihrem Beinchen liegt? Wie steht es eigentlich um Bildmanipulation? Wie schnell können die Steinmeiers, Uhrlaus und wie die miesen Kerle (wo sind die miesen Frauen?) alle heißen derartige Bilder für ihre miesen Zwecke nutzen? (Soll mir keiner erzählen, das würde nicht geschehen – mir ist in der Uni mal ein Band in die Hände gefallen, der derartige Manipulationen aus der Ära Kohl gesammelt hat. Wenn man sich den ansieht, kommt man schwer ins Grübeln…)

Mir graust es vor den Möglichkeiten, die wir diesen Pseudodemokraten so unbedarft in die Hände legen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.