C.C.Malzahn erbricht…

… und Blogger müssen den übel stinkenden Tendenzjournalismus mal wieder aufwischen.

Der Malzahn scheint sich rein stilistisch allerdings langsam der Blogosphäre Franz Josef Wagner anzupassen:

Wenn wir nett zu den Ajatollahs sind, ein bisschen mit ihnen knuddeln und ab und zu mit dem Finger "DuDuDu" machen, dann hören sie auf, ihre Frauen wegen "unkeuschen Verhaltens" zum Tode zu verurteilen und die Atombombe zu bauen. (spon)

Aber das ist ja nicht zu beklagen, der qualitative Niedergang des Spiegels ist ja schon in vollem Gange, eher sind es Sentenzen wie diese hier, mit denen Malzahn das Bild vom antiamerikanischen Deutschen zu malen versucht:

Besonders schlimm: Die Amerikaner haben 1945 den Krieg gewonnen. (…) Den V-Day in Europa werden einige Deutsche den Amerikanern nie verzeihen; denn der Nationalsozialismus war ja bloß ein Betriebsunfall, der Ami aber an sich ist böse.(ebd.)

Bitte was? Liegen beim Spiegel denn keine Konkurrenzblätter aus? Bekommt er so wenig Gehalt, dass er sich keinen Fernseher leisten kann? Besorge ihm doch wer ein paar frische Augengläser! Oder am Besten: Schickt ihn doch gleich nochmal in die Schule, damit er das nachholen kann, was er bislang verpasst hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “C.C.Malzahn erbricht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.