Wunderbare Blogs

Dies ist mein ganz persönlicher Friedhof der wunderbaren Blogs. Hier erweise ich all den Blogs die letzte Ehre, die mich auf irgendeine Weise berührt oder erfreut haben, die mich nachdenklich oder neugierig gemacht haben und die auf meiner täglichen Leserunde einen festen Stammplatz innehatten, bis der Blogger sich dazu entschloss, seine Heim in Klein-Bloggerdorf für vielleicht immer zu verlassen. Wer sich hier wiederfindet, wird garantiert nicht vergessen.

 

Moiras Blog

Moiras Blog

Moiras Blog

Durchgeknallt, sympathisch offen, herzlich, unberechenbar, reizend. Und ’ne gute Schreibe. Mit diesen Attributen würde ich Moira beschreiben. Moiras Blog war das erste Blog, das ich regelmäßig gelesen habe, in einer Zeit, da gute Blogs noch eher spärlich gesät waren, vor allem im trüben Fischteich 20Six.

Moiras Blog war eines dieser typischen Blogs, die man als klassisches Tagebuch bezeichnen könnte. Kleine Episoden aus Moiras Leben, kaum Politik, Wirtschaft oder ähnlich dröges und ideologievergiftetes Zeug, dafür Einblicke in ihr Leben, das im Blog von Mönchen, Eltern, Schönheits-OP und Messejobs bestimmt war.

Moira erzählte in ihrem Blog auch oft von ihrer Therapie, aber Moira unterschied sich von den ganzen anderen Thera-Leuten bei 20Six in einem wesentlichen Punkt: sie konnte wunderbar erzählen. Moira schrieb nicht lieblos runter, Moira schimpfte, Moira beschrieb, Moira erklärte, Moira heulte, stampfte mit den Füßen, riß trotzig den Kopf in den Nacken, gab in einem Moment die Dame, um im nächsten Moment unflätigst zu fluchen. Moira war die tägliche Nummer Eins auf meiner Leserunde.

Das Besondere an Moira war, dass sie ihr Blog nicht nutzte, um sich positiv herauszustellen, nicht zu zeigen versuchte, wie toll Moira ist, sondern dass sie jeden Tag ihren Lesern ihre Niederträchtigkeit, Boshaftigkeit, Gehässigkeit darlegte. Das machte sie liebreizend. Schade, dass es ihr Blog nicht mehr gibt und “dank” 20Six auch nicht mehr gelesen werden kann. Lediglich Archive.org gewährt uns noch Gelegenheit, auf Moiras Spuren zu wandeln.

 

Let’s talk about school

Let's talk about school

Let’s talk about school

Let’s talk about school” war lange Zeit eines meiner täglich besuchten Lieblingsblogs. Hauptschullehrerin XenonB beschrieb dort engagiert und mit viel Herz “Lust und Frust eines Lehrerdaseins”.

Leider war am 15.10.2005 Schluss und trotz eines hoffnugsvollen letzten Satzes, blieb es bei diesem letzten Eintrag. Ich habe lange gezögert, das Blog hier aufzunehmen, in der Hoffnung, dass es irgendwann doch wieder weiter geht, doch nach über einem Jahr “Stille” bin auch ich überzeugt, dass dem nicht so ist.

 

Qualitys Blog

Qualitys Blog

Qualitys Blog

Tja, leider ist es soweit: Wieder muss ein wunderbares Blog seine letzte Ruhe hier finden. Dabei ist es in der weiten Blogosphäre doch so selten, dass man jemanden trifft, bei dem sich Witz und Intelligenz in seinen Texten die Hände schütteln – bei Quality war dies der Fall. Apple-Verfechter durch und durch, dabei jedoch kein technikferner Ahnungslos, sondern jederzeit bereit naturwissenschaftlich durchstrukturiert und klar zu argumentieren.

Atommüll, Bundeswehr und Apple waren typische Quality-Themen, ebenso wie der Spider-Tag, den Quality zu Beginn immer wieder seiner Vogelspinne widmete.

Seine zwei einzigen Fehler: Ein Blog bei Blogg.de zu eröffnen (man beachte den Spam in der rechten Seitenleiste) und mit dem Bloggen aufzuhören. Wenn Du das hier lesen solltest, Quality, dann betrachte es ruhig als Aufforderung weiterzubloggen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.