Sat1, die Bad Bank für schlechtes TV-Personal

Nach der lange Oliver-Pocher-Harald-Schmidt-Durststrecke (ich habe keine einzige verpocherte Folge gesehen) entschwindet der von allem Intellekt und Witz Befreite dahin, wo er hingehört: Ins Privatfernsehen zu Sat1.  Dort kann er jetzt meinetwegen flache Possen reißen, bis er umfällt, der Sat1-Knopf meiner Fernbedienung glänzt noch nahezu jungfräulich, nicht einmal der RTL2-Knopf sieht so unbenutzt aus. Das Beste: Meine GEZ-Gebühren werden nicht mehr für ihn verschwendet. Und damit zur guten Nachricht Nummer zwei: Johannes B. Kerner entschwindet auch gen Sat1, das sich damit langsam aber sicher zu einer Bad-Bank für mieses Fernsehpersonal mausert. Allen Giftmüll sammeln und den Sender dadurch bankrott gehen lassen, coole Sache.

Jetzt noch Beckmann und Silbereisen hinterher, dann kann man ARD und ZDF bald auch am Abend wieder schauen…

Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu “Sat1, die Bad Bank für schlechtes TV-Personal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.