Hokeys Blog

Isch 'abe gar kein Untertitel...

Satire – ein blinder Spiegel

Das muss man Böhmermann ja lassen: Selbst seine weniger spektakulären Sendungen sind immer ein Aufreger. Christian Lindner auf im RAF-Stil erstellten Fahndungsplakaten – die Twitter-Trends explodierten nahezu mit Böhmermann-bezogenen Hashtags. Da musste ich dann auch mal die aktuelle Sendung schauen.

Und sie war enttäuschend langweilig. Keine der mittlerweile fast schon gewohnten Enthüllungen, keine Überraschungen – einfach eine schlichte Umdeutung der aktuell beliebten „Klimaaktivisten sind Terroristen“-Zuschreibung auf die FDP.

Lahme Vergleiche zwischen Christian Lindner und Andreas Baader und natürlich zwischen Franca Lehfeldt und Ulrike Meinhoff. Che Guevara-kostümierte FDP-Abgeordnete wurden ausgebuddelt, ein Zigarre rauchender Lindner neben el Commandante abgebildet und das kleingeschriebene „e“ der Zeitung „Welt“ als Hinweis auf Sympathie für die Bekennerschreiben der RAF gedeutet. Soweit, so wenig frisch die Satire.

Was bleibt ist ein Sturm im Wasserglas. Hauptsache, jeder hat mal sich einmal dazu geäußert. Sogar der Grüne Volker Beck, dem ich ja durchaus satirisches Potential zugetraut hätte, lässt auf Twitter durchblicken, dass er den satirischen Beitrags des ZDF für „irre“ hält:

„Wenn alle eine Umdrehung zu weit gehen, weil sie im eigenen Lager immer auf Applaus rechnen, gibt es einen Verlierer: die demokratische Kultur und einen Sieger: die Verrohung der Gesellschaft. (…) #rafdp #KlimaRAF beides ist irre.“

Nur dass das Medien-Team um Böhmermann das Ganze so offensichtlich als fiktiv gekennzeichnet und als Satire aufgemacht hat („Belohnung 100.000 DM“), dass Christian Lindner nach wie vor unbehelligt Porsche Targa fahren, auf der Punkerinsel Sylt Partys feiern und sich dort von Springer beklatschen lassen kann, während diejenigen, die von sogenannten seriösen Politikern ganz unsatirisch als „Klima-RAF“ bezeichnet werden, in Präventivhaft genommen werden, weil sie etwas zu viel Öffentlichkeit auf sich ziehen, indem sie mit Kartoffelbrei werfen und sich auf Straßen festkleben. Wenn sogar ein Herr Beck diesen Unterschied nicht begreift, dann Gnade uns Gott!

Wenn es für führende Politiker ganz ohne Witz in Ordnung ist, dass junge Menschen ohne Gerichtsverfahren auf Verdacht weggesperrt werden und mit der Mörderbande der RAF verglichen werden, aber die bloße Satire nicht einmal mehr schlecht sein darf, dann lasst uns doch den Laden dichtmachen und an Viktor Orban, Recep Tayyip Erdoğan oder die iranischen Mullahs übergeben.

Bierverbot

Schockwellen durchzittern die Medienwelt: 48 Stunden vor Beginn der WM in Katar wird ein Bierverbot in den Stadien durchgesetzt. Der Skandal ist natürlich nicht, dass sich die Leute bei Sportereignissen mit Alkohol besaufen, als gäbe es kein Morgen mehr, sondern dass man ein Fußballspiel nüchtern ertragen können soll. Da könnte man sich ja mal ein Beispiel neh… autsch!

Andererseits kommt aber auch endlich zusammen, was zusammen gehört: Homophobie und Fußball – da matchen Fußballfans und religiöse Fanatiker offensichtlich ganz trefflich.

« Ältere Beiträge

© 2022 Hokeys Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑