Osterbeitrag.

Mann, ich muss so langsam auch mal wieder etwas hier schreiben. Ich muss schon sagen, dass meine Twitter-Zugehörigkeit das Bloggen doch irgendwie wettmacht. Weniger twittern, mehr bloggen.

Santanisches

Ich komme ja selten in den Genuss von Radiomusik, aber auf der etwas längeren Autofahrt lief dann doch EinsLive im Autoradio. Und während das so an mir vorbeitröpfelte, zwischendurch unterbrochen von „Smells like teen spirit“, drangen plötzlich santanische Klänge an mein Ohr! Santanas Solo zu „Maria, Maria“, aber etwas passte nicht. Der Sound zu harsch und was knödelte diese Frauenstimme da herum? Und dann versaut er auch noch das Ende… Himmel!

Boris Palmer…

Ansonsten ist auch nicht viel passiert. Ich habe ein wenig krank herumgesiecht, bin jetzt wieder halbwegs fit und folge dem Netzgossip. Heute kriegt Boris Palmer auf die Backen:

Bin sowieso gerade nicht so begeistert vom grünen Personal, aber hatten die, abseits von Joschka Fischer, jemals attraktive Kandidaten?

… und andere Rechte.

Wenn man sonst keine Sorgen hat… apropos Überfremdungsspinner: Der in Braunau als Vizebürgermeister amtierende Rattengedicht-Dichter muss in einer Hauruck-Aktion seine rechtsradikale FPÖ verlassen, weil sein stumpfer Erguss offensichtlich doch genug Fremdenhass versprüht, um sogar die bislang in solchen Dingen aalglatte österreichische Regierung unter Druck zu setzen. Hat er gut gemacht.

Die AfD verliert auch im Osten 4%. Könnte besser sein, aber auch schlimmer.