Viel zu früh

Ich bin viel zu früh ins Seminar gefahren und habe jetzt noch eine Stunde Zeit zu überbrücken. Die Meldungen der letzten Tage erschüttern mich. Die Realität ist absurder als jede Satire, das steht fest. 

Man muss sich vorstellen: Da zittert die ganze Republik vor Terroristen, Attentaten, herrenlosen Gepächstücken. Oma Müller legt aus Rache für die Vogelgrippe keine Körner mehr ins Vogelhäuschen, und unsere Bundesminister blasen zum Halali auf gefolterte Unschuldige. Und plötzlich wie so oft ist es dann der schwarz-rot-geile Sport, dessen gewalttätige Anhänger für echten Terror sorgen. 800 Vollidioten sollen nach einem Fußballspiel eine Hetzjagd auf 300 Polizeibeamte veranstaltet haben. Na denn Herr Schäuble, streichen Sie doch ein paar Stellen, bilden Sie Ihre Leute zu Trojanerspezialisten aus, dann passiert denen auch nix mehr und sie sparen Geld!

Doch auch woanders nimmt die Dummheit Anlauf. Die Regierung Bush sucht nach neuen "Weapons Of Mass Destruction". Okay, man wird vorsichtiger – diesmal genügen offensichtlich schon ein paar Panzerfäuste:

Hochrangige US-Militärs beschuldigen Teheran, Extremisten im Irak mit Panzerfäusten und Mörsergranaten zu unterstützen – mindestens 170 US-Soldaten seien im Irak durch solche Waffen getötet worden.(Spiegel )

Aber hallo! Man sollte nachträglich gleich auch noch Rache an den Indianern nehmen, die ja auch zahllose US-Bürger mit Pfeil und Bogen niedergestreckt haben. Da jammert die größte Armee der Welt ob ein paar Mörsergranaten. Ganze 170 US-Soldaten – sorry, wenn ich jetzt zynisch werde – ich möchte meinen Arsch verwetten, dass alleine durch friendly fire mehr der eigenen Soldaten getötet worden sind. Muss leider an dieser Stelle den Text beenden, obwohl es gerade erst lustig wird… to be continued…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.