Grafit geleckt

maennchenJetzt ist es geschehen! Passiert. Nicht mehr rückgängig zu machen. Nachdem ich nun einmal vor knapp zwei Wochen Grafit geleckt habe, zeichne ich wie ein Besessener.

Zugegebenermaßen noch ein wenig ungelenk, aber es wird. Meine Männchen leiden nicht mehr (so oft) an Kurzbeinigkeit oder Unterarmknappheit und sind mittlerweile halbwegs in der Lage, ihren Hals zu benutzen oder auch mal die Arme sinnvoll zu bewegen. Nachzeichnen klappt schon ganz gut und ich arbeite mich von Körperteil zu Körperteil langsam vor.

Doch Gesichter finde ich am faszinierendsten, daher versuche ich mich gerade an einfachen Gesichtern:

gesichter

 

eierNebenbei versuche ich, mich aktuell auf Eier zu spezialisieren, weil die so schön einfach sind. 😉 Denn das freie Zeichnen ist immer noch ziemlich schwer. So ein Ei dagegen hat man schnell mal hingekrickelt. Doch auch hier muss man Mimik und Gestik hinzufügen, damit ein Ei interessant wird. Schatten kommen später.

Aktuell benutze ich eine Zeichenlernschule aus den 60ern, aber verbitte mir jegliche Vorurteile! Es würde sich ja auch niemand beschweren, wenn ich eine Zeichenschule aus dem Barock benutzen würde. So lasse ich keine Information verkommen und auch auf Mangaseiten findet man viele nützliche Hinweise.

kleineseiJetzt fehlt mir nur noch Fixationsspray, da der weiche Bleistift doch arg schnell verwischt. Dagegen ist der Tintenroller erstaunlich wischfest. Auch einen besseren Radiergummi brauche ich, denn meiner schmiert manchmal, was sehr ärgerlich ist. Überhaupt kann man sich einen Haufen Zeug kaufen, wenn man zeichnen möchte, aber ich warte mit Kohle-, Graffitstiften und besserem Papier noch, bis sich das auch wirklich lohnt.

In mir wächst langsam aber sicher die feste Überzeugung, dass man alles und wirklich alles lernen kann. Es gibt ganz einfache "Tricks", um Proportionen im Auge zu behalten, um Schatten einzusetzen, um Bewegungen realistisch wirken zu lassen – warum hat mir das im Kunstunterricht niemand gezeigt!? Warum hat man mich mit meinen Krüppeln da sitzen lassen und einfach ’ne Vier druntergeschlampt?

eggkonzert weiss

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu “Grafit geleckt

  1. Hokey präsentiert bescheidene Zeichenerfolge, strunzt mal wieder über den mangelhaften Kunstunterricht und macht mit seinen Lesern ein Experiment.
    Vor einiger Zeit habe ich angefangen, mich mit dem Zeichnen zu beschäftigen. Mittlerweile geht es ganz gu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.