Spitzelmanager

Aber, aber! Gemach, gemach! Man hatte doch gewiss nichts zu verbergen
an der Spitze der Telekom. Die totale Überwachung istdoch klasse! Oder?
Muss man das nicht klasse finden, wenn man 45% Geschäftsanteil von Toll Collect hält? Hm?

Joa mei – Telefonüberwachung, das ist ja quasi das täglich Brot, da sitzt man an der Quelle, das wäre ja gelacht, wenn man da nicht… also grob fahrlässig wäre das doch, würde Herr Homo Ökonomicus das nicht zu seinem Vorteil nutzen.

Und das gesellschaftliche Klima spricht doch dafür, oder? Ist es nicht auch Terrorismus, irgendwie, wenn Journalisten kritisch über die rosa Schweine Telekom berichten? Wenn die Kommunisten den Staat stürzen wollen, werden sie bespitzelt; wenn die NPD den Staat umkrempeln will, dann bekommt sie V-Männer, das nennt man Staatsschutz. Und wenn jemand kritisch über die Telekom berichtet, dann muss sie ebenso reagieren. Ist doch logisch. Was sind schon ein Staat und seine Gesetze gegen die Telekom? So ’n mickriges Bundeskanlerchen verdient ja nicht mal ein Zehntel von dem, was ein T-Spitzel, pardon, T-Spitzenmanager bekommt.

Ja so ist das: Lidl und Würger-King filmen ihre "Mit"arbeiter. die Kommunikationsprofis hören halt gern mit und Chef kontrollieren die E-Mails ihrer Untergebenen. Gegen unsere Wirtschaftselite ist der Schäuble ein blasser Waisenknabe.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.