Spoiler: StarWars. Verstärkung.

Ich schreibe hier ja selten über Filme, weil ich meist mit dem Abspann auch schon wieder alles vergessen habe, aber zu „The Last Jedi“ muss ich mal positiv erwähnen, dass mir dieses „Du musst nicht deine Gegner zerstören, sondern deine Lieben bewahren“-Motto gut gefallen hat. Ja, ich werde älter und sentimentaler, und vielleicht ändert sich dadurch ja ein wenig das Grundziel der Story, das ja bislang immer auf einen physischen Endkampf hinzielte. Und dass die Frauen die Kommandobrücken übernehmen, das sollte auch viel öfter sein. Weniger gut: Glubschäugige Merchandiseprodukte. Die waren fast so penetrant, wie das Raider in „Dark“.

Ansonsten dieses Jahr stark den Geschenkeirrsinn reduziert, was die Vorweihnachtszeit sehr entspannt hat. Brauchte noch etwas Verstärkung im Übungsraum, diesmal nicht in Form von mehr Verstärkerpower, sondern eher in moralischer Hinsicht: Duff, Axl und Slash sind ab heute immer dabei:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.