Playstation adé

Oh je. Sony setzt bei der neuen Playstation anscheinend aufs reine Streaming:

Die Konsole würde dabei nur noch Steuersignale zu einer Server-Farm schicken und im Gegenzug von dieser einen Video- und Audio-Stream des laufenden Spiels empfangen. Die Playstation 4 müsste also lediglich die Audio- und Video-Streams dekodieren, die eigentliche Berechnung fände auf den Servern statt. (Heise)

Bin ja seit meinen Erfahrungen mit Diablo 3 kein Fan des Internetzwangs und würde, sofern sich das Gerücht bestätigt, auf den Kauf einer PS4 verzichten. Die PS3 wäre somit meine erste und letzte Spielekonsole (hat sich aber gelohnt, alleine schon für Fight Night Champion).

2 Gedanken zu “Playstation adé

  1. Ah!? Das habe ich noch gar nicht gewusst, dass die PS4 eine 3D-Kamera bekommt. Aber klingt folgerichtig, wenn man die evtl. auch in interaktiven 3D-Spiele einsetzen will. Es gibt da ja jetzt schon sehr lustige Kamera-Spiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.