Mord und Pöbelei

Auf diesem wunderschönen Foto hier zur Linken sieht man den Ablageort eines Mordopfers. Kurz hinter der Brücke und ausgerechnet auf meiner liebsten Joggingstrecke hatte jemand einen ermordeten Mann abgelegt, was wenig überrascht, denn läuft man den Weg noch ein kurzes Stück weiter, kommt man an eine Gabelung, die zum „Wohnstift Salzburg“ führt und welche den Läufer über die einzige längere unbeleuchtete Wegstrecke des Stieghorster Parks führt. Ideal, um nachts jemanden unbemerkt umzubringen. Ich mag diesen Teil der Strecke auch im Winter nicht besonders, und dass nun tatsächlich etwas Unfassbares dort geschehen ist, führte kurzzeitig zu Überlegungen, mir eine neue Strecke zu suchen. Immerhin weiß man tatsächlich nicht, ob der Täter auf weitere Opfer lauert. Die Polizei konnte des Täters jedoch nach nur zwei Tagen habhaft werden, es ging um Alkohol und Schulden.

Pöbel

Schon wieder macht ein Ort in Sachsen mit widerlichen Pöbeleien gegen Flüchtlinge auf sich aufmerksam. Margarete Stokowski sagt in ihrer SPON-Kolumne eigentlich alles, was dazu zu sagen ist:

Wie man zu Flüchtlingen steht, ist keine Frage der Logik oder des Intellekts, sondern eine von Menschlichkeit und Moral.

Die sind nicht dumm, das sind fremdenfeindliche Arschlöcher. Man kann Sorgen und Ängste haben, man kann diese aufs politische Parkett bringen, aber man muss sich jederzeit entsprechend gesittet verhalten können. „Fremdscham“ reicht da als Vokabel nicht mehr, ich werde so gut es geht einen großen Bogen um alles, was mit „Sachsen“ zu tun hat machen. Ihr seid nicht das Volk.

„Pöbeln, aber präzise“ titelt Stokowski, und Jan Böhmermann setzt das in seiner aktuellen Neo Magazin Royale-Sendung um. Naja, vielleicht nicht immer ganz so präzise, wie Stokowski sich das wünscht, aber fies tut manchmal auch gut.

Wenn überhaupt einer stilsicher pöbeln konnte, dann Roger Willemsen, dessen Vernichtung Heidi Klums in drei Sätzen mittlerweile legendär geworden sein dürfte. Sehr gerne gesehen habe ich heute „Bauernfeind assistiert Roger Willemsen“. Was für ein toller Typ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.