Luft abgelassen.

Wenn man davon ausgeht, dass die Johnson-Regierung sich beim Brexit genauso naiv verhält wie bei ihrer Corona-Strategie, dann ist mir um Großbritannien bang. Symbolhandlungen sind nicht unbedeutend, aber sie sind nun mal nicht alles.

Da wurde gestern ordentlich Luft aus dem Ballon gelassen: Premierminister, Gesundheitsminister und „chief medical officer“ – allesamt an Corona erkrankt. Haben sich gewiss fleißig die Hände geschüttelt (wenn der Premierminister kommt, wahrt man halt die Etikette!) und sich gegenseitig ins Gesicht gespuckt. Man darf davon ausgehen, dass Johnson in seiner Unvernunft noch weit mehr Personen angesteckt hat. Und Prinz Charles hat es auch erwischt, aber das ist eher eine Randnotiz.

Wie auch immer: Johnson kann sich jetzt mindestens zwei Wochen lang aktiv für die Herdenimmunität seines Landes einsetzen. Das wollte er doch so. Wünschen wir ihm das Beste!

Dieser Beitrag wurde unter ichichich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.