Zwei Böcke im Gartenhaus

Dass der Schäuble seine helle Freude an der Telekom-Spitzelaffäre haben würde, habe ich unlängst einmal prophezeit. Jetzt wird es Realität: Schäuble will einen Spitzel-Emaildienst mit Hilfe der Telekom einrichten. Sagt er zwar nicht offiziell, aber wenn gleich zwei Böcke sich zum Gärtnern bewerben… Die Financial Times Deutschland berichtet weiterhin:

Schließlich profitiere der Bürger nicht nur durch eine sichere Kommunikation und eine einfache Abwicklung von Rechtsgeschäften. Als Zugabe bekommt er auch noch einen elektronischen Safe, in dem wichtige Dokumente jahrelang verschlüsselt verwahrt werden können.(FTD)

Aber, aber! Das ist doch ein wenig zu kurz gegriffen, eine solch schlampige Arbeit sind wir von deutschen Innenministerien eigentlich nicht gewohnt: Warum nicht auch gleich einen Bundes-ICQ-Dienst, für sicheres Instant-Messaging? Oder einen Bundes-Browserfür lückenloses Browsing? Bundes-Skype, damit Schäuble mitgucken kann? Oder den Bundes-Feedreader, damit Schäuble lesen kann, was Du liest? Also ich sehe da noch eine Menge Potential…

Und bitte alles gesetzlich verpflichtend und unter Strafandrohung wegen Terrorismus, sonst nutzt’s ja keiner.

3 Gedanken zu “Zwei Böcke im Gartenhaus

Schreibe einen Kommentar zu Eberon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.