Deutschland wird immer dümmer

Und ich am meisten. Habe mir ein FAZ-Probeabo aufschwatzen lassen und stehe jetzt jeden Morgen wie ein Häufchen Elend vor meinem Briefkasten und frage mich, wie ich diesen Berg an Buchstaben bewältigen soll. Ich nehme diese Tagesaufgabe sportlich, schließlich bezahle ich für diesen Konvolut, und setzte mich sofort beflissen an den Frühstückstisch, um des Papiermonsters Herr zu werden. Leider versagt mir meine Dümmlichkeit die tiefgehende, vollständige Lektüre und ich beschränke mich auf ausgewählte Artikel des Politik- und Feuilleton-Ressorts.

Heute überall Sarrazin. Ein Reporter begleitet Sarrazin auf der Buchmesse und findet alles prima. Der Reporter begegnet mit Sarrazin vielen Leuten (Kindern, Jugendlichen, Hauptschullehrern, bezopften Männern und normalen Menschen), die ihn alle ganz dufte finden. Und wer „Buh“ ruft, ist vorhersehbar und ein bisschen peinlich. Der Reporter vergleicht Sarrazin mit Thomas Mann und freut sich sicherlich, dass er aus dem Zauberberg zitieren konnte. Überhaupt: Das Lesen ist ein Motiv, das man Sarrazin neuerdings anhängt  wie einen Orden. Sarrazin macht jetzt übrigens eine Italien-Reise – schlaue FAZ-Leser wissen: Damit ist er, wenn fast schon Thomas Mann, zugleich noch ein halber Goethe.

Wenn alle so belesen und schlau wären, wie Sarrazin und der FAZ-Reporter, dann würde man die deutlichen Anzeichen des Dümmerwerdens Deutschlands nicht so kläglich übersehen und schon vorher etwas dagegen unternehmen können. Mit gelinde entsetztem Erstaunen informierte mich die FAZ darüber, dass der ehemalige Showpraktikant Elton nun bald im ZDF das Kinderquiz „1,2 oder 3“ moderieren soll. Als dümmlicher Mensch, dem das abstrakte Denken völlig abgeht, ist man ja versucht, sich solches lieber gleich bildlich vorzustellen. Angestrengt beamte ich den stark untersetzten Elton in die enge Kulisse des ZDF-Studios, versuchte mir vorzustellen, wie er probehalber auch einmal über die „1,2 oder 3“-Streifen hüpft und beim Versuch, einen Ball aus vollem Lauf in die Röhre zu hauen, der Länge nach lang hinschlägt und auf dem Bauch noch drei Meter weit rutscht.

Dann wurde das Bild jedoch realistischer und ich sah einen bunten  Haufen marodierender TV-Total-Fans, die tobend die Ränge besetzten, davor einen ekstatisch moderierenden Elton, dem der Bauchnabel unter dem zu engen T-Shirt hervorguckte und Fragen stellte wie: „Was ist ein Alko-Pop? Eins: Ein geiler One-Night-Stand unter Alkoholeinfluss? Zwei: Ein geiles Gesöff, das der Sieger kübelweise für die After-Show-Party geliefert bekommt? Oder drei ….“ Zu drei kam er nicht mehr, weil die kreischende Menge beim Stichwort Party die Bühne stürmte. Nee, wa? Elton im Kinderprogramm? Das passt ja wie die Faust aufs Auge zum letzten Thema, das die FAZ gerade bewegt: Der Einschätzung von Filmen durch die FSK.

Und da muss ich der FAZ als Papa einer kleinen Tochter einmal recht geben. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie die FSK manche Filme bewertet. Man muss glauben, dass die Kommission sich die Filme gar nicht erst ansieht. Wie sonst kann es sein, dass Filme wie „Zweiohrküken“ ab 12 freigegeben sind und man geschätzt eine Minute lang einen riesenhaften Penis in Nahaufnahme eingeblendet sieht? Vom Vokabular es Films gar nicht zu reden, aber vielleicht bin ich ja auch nur einer dieser dummen Menschen, die überhaupt nichts richtig verstehen. Die Jugend von heute ist das (und Schlimmeres) angeblich ja gewöhnt, wissen die Schlauen unter uns…

Deutschland wird dümmer – und ich gehe mit wehender Fahne voran!

Ein Gedanke zu “Deutschland wird immer dümmer

  1. Viel Spaß dabei!

    Es muss schön sein, dumm zu sein. Man muss nicht mehr nachdenken; man kann (muss…) einfach den minderwertigen Stuss glauben, den manche „Autoren“ bestsellerhaft, von willfährigen, speziell an den Dummen orientierten Medien begleitet, absondern — ganz so, wie du es gerade beschrieben hast.

    Ach, ich will auch einmal dumm sein …

Schreibe einen Kommentar zu Boris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.