Daten.

Ganz mein Humor: Nachdem der Videokonferenzdienst Zoom bei seinem Angebot die Durchleitung der Daten an Facebook unterbunden hat, kommt Facebook mit einem eigenen Angebot auf den Markt. Natürlich ohne die „Fehler wie beim Anbieter Zoom“. Tja, liebe Datendurchreicher von Zoom: Wenn man Metadaten rausgibt, als ginge euch das alles nix an, dann kann Facebook nicht nur eure Nutzer schröpfen, sondern auch auf eure Kosten eine prima Marktanalyse vornehmen.

Apropos Daten: Ich wäre ja tatsächlich bereit, meine Daten freiwillig über eine wie auch immer geartete Corona-App zu teilen, sofern die App jederzeit von mir gelöscht werden kann. Aber bevor in Deutschland irgendetwas über den Datenschutz und Menschen freiwillig Apps nutzen dürfen, müssen erst noch ein paar tausend Menschen auf den Intensivstationen um ihr Leben kämpfen. Die App ist wahrscheinlich dann so weit, wenn die Lockerungen auch BER umfassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.